Computer-News

Windows Vista:



Es ist gefühlt noch nicht lange her, dass der Redmonder Konzern den Support für Windows XP eingestellt hat, vor ziemlich genau zwei Jahren war es soweit.
Damals gab es zahlreiche Diskussionen, da der Betriebssystem-Klassiker noch weit verbreitet war und sogar noch ist. Ähnliche Debatten wird es beim ungeliebten Windows Vista nicht geben, hier endet der Support in exakt einem Jahr.11. April 2017

Am 11. April 2017
, also heute in einem Jahr, wird Microsoft den Support für Windows Vista beenden (via Heise). Das bedeutet in erster Linie, dass es keine Sicherheits-relevanten Patches mehr geben wird und Vista entsprechend anfällig ist, wenn man damit ins Internet geht. Natürlich kann das OS weiterhin ganz normal genutzt werden, man ist aber eben vor allem online nicht mehr so sicher damit unterwegs.

Wie schon im Fall von Windows XP ist ein baldiges Update auf ein zeitgemäßes Betriebssystem empfohlen, das wären Windows 7 und aufwärts, wobei man bei der Gelegenheit wohl am besten gleich zu Windows 10 wechselt: Von den Hardware-Anforderungen gibt es zwischen Windows 7, Windows 8.x und dem aktuellsten Betriebssystem ja bekanntlich keine Unterschiede.
gerne beraten sie beim Kauf eines neugerätes



Support und Updates für Windows XP sind seit dem 8. April 2014 nicht mehr verfügbar. Sorgen Sie dafür, dass Ihr PC geschützt bleibt.

Welche Folgen hat das Ende des Supports für Windows XP?

Microsoft hat in den vergangenen zwölf Jahren Support für Windows XP bereitgestellt. Jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam mit unseren Hardware- und Softwarepartnern in aktuellere Technologien und die Zukunft zu investieren. Daher ist technische Unterstützung für Windows XP, einschließlich automatischer Updates zum Schutz Ihres PCs, nicht mehr verfügbar.

Microsoft hat außerdem die Bereitstellung von Microsoft Security Essentials zum Download für Windows XP eingestellt. Wenn Sie Microsoft Security Essentials bereits installiert haben, werden Sie für kurze Zeit weiterhin Updates mit Antischadsoftwaresignaturen erhalten. Beachten Sie jedoch, dass Microsoft Security Essentials (oder andere Antivirensoftware) auf PCs ohne aktuelle Sicherheitsupdates nur begrenzt wirksam ist. Dies bedeutet, dass PCs mit Windows XP nicht zuverlässig geschützt und daher anfällig für Bedrohungen sind.
Was geschieht, wenn ich weiterhin Windows XP verwende?

Wenn Sie Windows XP nach Ende des Supports weiterhin verwenden, ist Ihr Computer anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren. Der Support für Internet Explorer 8 wird ebenfalls eingestellt. Wenn Ihr Windows XP-PC mit dem Internet verbunden ist und Sie mit Internet Explorer 8 nach Ende des Supports im Web surfen, setzen Sie den PC möglicherweise zusätzlichen Bedrohungen aus. Da viele Soft- und Hardwarehersteller ihre Produkte für aktuelle Versionen von Windows optimieren, müssen Sie zudem damit rechnen, dass immer mehr Apps und Geräte nicht mit Windows XP kompatibel sind.

Was bedeutet es, dass meine Windows-Version nicht mehr unterstützt wird?

Welche Version von Windows wird auf meinem Computer ausgeführt?
Wie bleibt mein Computer geschützt?

Sie haben nach dem Ende des Supports zwei Möglichkeiten, Ihren Computer zu schützen:
Vorhandenen PC aktualisieren

Auf einigen älteren Computern kann Windows 10, die neueste Version von Windows, ausgeführt werden. Lesen Sie die Seite mit den Spezifikationen zu Windows 10, um herauszufinden, ob Ihr PC die Systemanforderungen für Windows 10 erfüllt. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ.
Kauf eines neuen PCs

Wenn Windows 10 auf Ihrem aktuellen PC nicht ausgeführt werden kann, ist es möglicherweise Zeit, einen neuen zu kaufen. Sehen Sie sich unsere große Auswahl an neuen PCs an. Sie sind leistungsstärker, leichter und eleganter als je zuvor – und das zu einem durchschnittlich weitaus geringeren Preis als PCs vor zwölf Jahren.

gerne beraten sie beim Kauf eines neugerätes


Quelle:http://windows.microsoft.com/de-de/windows/end-support-help



(C) 2016 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken